Archiv

13.10.2017
CDU: Münster als regionales Oberzentrum gestärkt
Henning Rehbaum, Simone Wendland, Dr. Stefan Nacke (v.l.n.r.)

Nach Auffassung der münsterschen CDU-Landtagsabgeordneten Simone Wendland und Stefan Nacke hat die neue Landesregierung mit ihren jüngsten Entscheidungen erneut Münster als Oberzentrum des Münsterlandes und starker Behördenstandort gestärkt...

28.09.2017
Münster bekommt vom Land 9,8 Millionen Euro für die Kitas

Die CDU-geführte Landesregierung hat den Notstand bei der Finanzierung der Kinderbetreuung erkannt. Mit einer Einmalzahlung an die Jugendämter wird den Trägern kurzfristig und unbürokratisch unter die Arme gegriffen, um drohende Kita-Schließung...

22.09.2017
Ministerpräsident wird Schirmherr des Boxsportzentrums
Simone Wendland und Minister Karl-Josef Laumann beim Boxsportzentrum

Der Ministerpräsident des Landes NRW Armin Laschet hat die Schirmherrschaft für das Boxsportzentrum Münster übernommen. „Das ist ein gutes Signal für die erfolgreiche Arbeit von Prof. Dr. Vatanparast und die jungen Boxerinnen und Boxer&r...

14.09.2017
CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland: Münster ist Sieger bei „Kommunaler.Klimaschutz NRW“

Die Landesregierung unterstützt innovative Klimaschutzprojekte in Münster mit über 12 Millionen Euro

17.08.2017   Wendland und Panske (beide CDU) sprachen mit Gewerkschaft der Polizei
Frauen verfassungskonform fördern
Foto: (v. links) Herr Rulle, Frau Wendland MdL, Herr Panske MdL

Die beiden CDU-Landtagsabgeordneten Simone Wendland (Münster) und Dietmar Panske (Ascheberg) wollen die Fehler der rot-grünen Landesregierung bei der Förderung von Landesbeamtinnen möglichst schnell korrigieren. Die beiden Christdemokraten trafen sic...

17.07.2017
Simone Wendland: Kita-Rettungsprogramm ist „wichtiges Signal“ an freie Träger

Der Landtag beschliesst Kita-Trägern kurzfristig mit einem Einmalbetrag zu helfen und das Finanzierungssystem dauerthaft zu sichern.

17.07.2017
„Stadt und Land - Hand in Hand“ – Rettung in letzter Minute für die Uppenbergschule

Die CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland hat Rat und Stadtverwaltung für die Unterstützung bei der Rettung der Uppenbergschule gedankt. Nahezu zeitgleich hatten am Mittwoch der Landtag und der münstersche Rat Beschlüsse gefasst, die einen Weiterbe...

10.07.2017
JVA: Spontane Besichtigungstour mit Minister
Rickfelder, Biesenbach, Wendland

Der Nordrhein-westfälische Justizminister Peter Biesenbach hat eine Pause im Besuchsprogramm des neuen Landeskabinetts zu einer spontanen Besichtigungstour in Sachen Justizvollzugsanstalt (JVA) genutzt. Gemeinsam mit der CDU-Landtagsabgeordneten Simone Wendland und...

23.06.2017   Politik und Handwerk stellen sich gemeinsam für eine starke Zukunft auf.
"Handwerk verbindet" auf Haus Kump
Bildunterschrift: v.l.n.r.  RP Prof.Klenke, Heike Wermer MdL,Daniel Hagemeier MdL, Henning Rehbaum MdL,HGF Banasiewicz, Simone Wendland MdL,Dietmar Panske MdL.

Die Amtseinführung des neuen Hauptgeschäftsführers der Handwerkskammer Münster und das anschließende Fest "Handwerk verbindet" auf Haus Kump standen ganz im Zeichen gemeinsamen Engagements für ein starkes Handwerk. "Wir woll...

12.06.2017
Wendland (CDU) ist für intensivere Vermarktung regionaler Produkte

Die neugewählte CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland hat sich für eine intensivere gemeinsame Vermarktung münsterländischer Produkte ausgesprochen. „In den Supermärkten wird viel zu wenig auf die münsterländische Herkunft von ...

12.06.2017
„Spargel und Politik“ auf Spargelhof Bäcker
Foto (v.l.n.r.): Laumann, Wendland, Nacke, Benning, Lewe, Rickfelder

Zur Veranstaltung "Spargel und Politik" lud am Mittwoch die CDU Gelmer-Dyckburg gemeinsam mit der Jungen Union Münster zu einer Rahmen einer von Simone Wendland MdL moderierten Podiumsdiskussion ein. Wendland betonte: „Das Beste sind bei Spargel und...

05.06.2017
Wendland (CDU): Münster wird von Städtetagspräsident Lewe profitieren

Die münstersche CDU-Landtagsabgeordnete geht davon aus, dass Münster von der Wahl Markus Lewes zum Präsidenten des Deutschen Städtetages unmittelbar profitieren wird. „Münsters Bekanntheitsgrad wird weiter steigen – und diesmal nicht...

Nach oben