Logo
FaceBook Instagram YouTube Alexa Skill RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Pressemitteilungen

Simone Wendland begrüßt die Einführung der Ehrenamtskarte NRW in Münster

09.03.2018
Simone Wendland MdL Die Würdigung des Ehrenamtes und damit der ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger steht im Vordergrund bei der Einführung der Ehrenamtskarte NRW für die Stadt Münster. „Das ist ein gutes Signal für eine höhere Anerkennung der Leistungen der Ehrenamtlichen in Münster. Die Ehrenamtlichen und ihre Arbeit sind wichtig für den Erhalt der vielen Angebote in unserer Stadt, sei es in Sportvereinen, in der Kultur oder im sozialen Bereich.“, sagte die Landtagsabgeordnete Simone Wendland. In Nordrhein-Westfalen haben bereits 232 Kommunen diese Karte, mit der Ehrenamtskarte erhalten ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger Zugang zu rund 4.000 Vergünstigungen in NRW. Beantragen kann die Karte, wer mindestens 5 (...)

Teilnahme am Jugend-Landtag 2018

06.03.2018
Die Landtagsabgeordneten Simone Wendland und Dr. Stefan Nacke Ausschusssitzungen, Fraktionstreffen, Plenum – dazwischen Hintergrundgespräche an der Kaffeebar und jede Menge Büroarbeit. Der Alltag der Landtagsabgeordneten in Düsseldorf ist vielfältig und spannend. Das können Jugendliche hautnah miterleben: Vom 28. bis 30. Juni 2018 findet der nächste Jugend-Landtag Nordrhein-Westfalen statt. Jugendliche zwischen 16 bis 20 Jahren können im Parlament drei Tage lang die Abgeordneten „vertreten“. Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Studierende oder junge Berufstätige direkt bei Simone Wendland und Dr. Stefan Nacke, den CDU-Landtagsabgeordneten aus Münster. Bewerbungsschluss ist der 25. März. „Wir würden uns sehr freuen, wenn zwei Jugendliche aus unseren Wahlkreisen beim Jugend-Landtag dabei wären“, sagen Wendland und Nacke. (...)

Simone Wendland: Hägerstraße bekommt neue Straßendecke

01.03.2018
Simone Wendland MdL Auf der Hägerstraße in Nienberge-Häger soll in diesem Jahr die Straßendecke erneuert werden. Das hat jetzt die CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland mitgeteilt. Demnach sind im Erhaltungsprogramm für Landesstraßen 300.000 Euro für die Deckenerneuerung eines 2,3 Kilometer langen Abschnitts der L529 vorgehen. „Häger profitiert davon, dass die neue schwarz-gelbe Koalition die Erhaltungsmittel für Landesstraßen gegenüber den Ansätzen von Rot-Grün um 26% erhöht hat“, sagte Wendland. Damit sollen im Jahr 2018 rund 160 Millionen Euro für den Erhalt der Landesstraßen ausgegeben werden. Bis zum Jahr 2021 ist eine weitere Steigerung der Mittel auf mehr als 200 Millionen Euro geplant. „Rot-Grün hat das Straßennetz verfallen (...)

Wendland informiert sich über den Masterplan-Zoo

28.02.2018
Dr. Thomas Wilms und Simone Wendland MdL Die Landtagsabgeordnete Simone Wendland hat sich in einem Gespräch mit dem Münsteraner Zoodirektor Dr. Thomas Wilms über den Masterplan des Allwetterzoos in Münster informiert. „Der Zoo ist eines der attraktivsten Touristikziele in Münster, den jährlich etwa 650.000 Gäste besuchen.“ so Wendland. Ziele des Masterplans sind vor allem eine umfassende Neugestaltung des Zoogeländes und die Sanierung von Gebäuden und Infrastruktur. Der Münsteraner Allwetterzoo will sich in Zukunft stärker dem Artenschutz und der Bildungsarbeit widmen. „Das geplante Konzept vom Klimazoo und dem damit verbundenen Bildungsauftrag für Kinder und Jugendliche im Rahmen eines Lerncampus im Zoo ist ein Alleinstellungsmerkmal, dass Unterstützung verdient. In einer Welt, (...)

Wendland besucht Kinderklinik

23.02.2018
Foto: (v.l.) Simone Wendland MdL, PD Dr. Michael Böswald Die CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland hat sich bei einem Besuch der Kinderklinik im St. Franziskus Hospital Münster über den aktuellen Stand der Bauarbeiten der neuen Kinderklinik informiert. PD Dr. Michael Böswald, Chefarzt der Allgemeinen Kinder- und Jugendmedizin, hatte sie eingeladen, um auf den Investitionsbedarf des Umbaus aufmerksam zu machen. Während eines Rundgangs über die Baustelle bekam sie Einblicke von den Plänen. Diese sehen kindgerechte Patienten- und Familienzimmer mit Übernachtungsmöglichkeiten für die Eltern vor. Außerdem sind eine größere Kinderintensivstation, neue Spiel- und Stillzimmer sowie spezielle Therapieräume geplant. „Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig die Nähe der Eltern für kranke Kinder ist, um wieder (...)

Wendland begrüßt OGS-Flexibiliserung

20.02.2018
Simone Wendland MdL Die münstersche CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland hat den Erlass von Schulministerin Yvonne Genauer zur Flexibilisierung des Offenen Ganztags (OGS) an den Grundschulen begrüßt. „Damit löst die Landesregierung ein wichtiges Wahlversprechen ein und entspricht dem Wunsch vieler Eltern“ sagte Wendland. Die bisherige Regelung hatte es Eltern grundsätzlich untersagt, ihre Kinder früher aus den Ganztagsangeboten abzuholen, sondern erst nach den vorgegebenen Betreuungszeiten. „Die bisherige Regelung war viel zu starr und entsprach nicht der Lebenswirklichkeit“, so Wendland. Schließlich handele es sich bei den OGS-Angeboten nicht um regulären Schulunterricht, sondern um freiwillige Angebote wie Basteln, Sport oder Backen. „Man konnte Eltern nur schwer vermitteln, warum schwer (...)

Wendland (CDU) zur ZAB-Entscheidung: Oberzentrum zu sein, heißt mehr als ein Spaßbad zu fordern

01.02.2018
Simone Wendland MdL Die CDU Landtagsabgeordnete Simone Wendland hat enttäuscht auf das „Nein“ des Rates zur Ansiedlung einer zentralen Ausländerbehörde (ZAB) reagiert. „Das Land wollte mit seinen Vorschlag, die Erstaufnahmeeinrichtung in der York-Kaserne im Gegenzug zur Ansiedlung einer ZAB zu schließen, einen aktiven Beitrag zur Lösung der Wohnungsprobleme in Münster leisten“, sagte Wendland. Da jetzt 500 dringend benötigte Wohneinheiten nicht gebaut werden könnten, erwarte sie von den ZAB-Verhinderern Vorschläge, wie dies kompensiert werden könne. Wendland wies darauf hin, dass die SPD nach der Diskussion über die Finanzierung des Münsterland e.V. und der Ablehnung eines Zuschusses für den Katholikentag erneut an der Spitze derjenigen gestanden (...)

Prinz Christian I. zu Gast im Landtag

31.01.2018
Prinz Christian I. zu Gast im Landtag Über 100 Prinzenpaare aus ganz Nordrhein-Westfalen feierten am Dienstag die „Fünfte Jahreszeit“ im Düsseldorfer Landesparlament. Auch der Münsteraner Prinz Christian I. war der Einladung der CDU-Landtagsabgeordneten Simone Wendland gefolgt. Begleitet wurde er von seinen Adjutanten Thorsten Geuting und Dirk Meyer-Potthoff. Nach der Überreichung des Prinzenordens an Simone Wendland und einem Empfang durch den Landtagspräsidenten André Kuper folgte ein abwechslungsreiches Programm für die Prinzenpaare, Dreigestirne und Karnevalsfreunde aus allen Regionen des Landes. „Das Gipfeltreffen der Tollitäten im Landtag hat Tradition“, so Simone Wendland, die sich sehr freute, die Gäste aus Münster zu empfangen. „Immer kurz vor dem Höhepunkt närrischer Heiterkeit am Rosenmontag (...)

Wendland (CDU): SPD-Nein zur ZAB ist total unglaubwürdig

30.01.2018
Simone Wendland MdL Die CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland hat die Ablehnung der geplanten Zentralen Ausländerbehörde (ZAB) durch die SPD scharf kritisiert. „Die Haltung der SPD Münster ist total unglaubwürdig und inkonsequent“, sagte Wendland. Erst vor wenigen Monaten sei die SPD auch in Münster mit einem einstimmig – also auch von den Münsteraner SPD-Delegierten – beschlossenen Wahlprogramm zur Bundestagswahl angetreten, in dem die konsequente Abschiebung abgelehnter Asylbewerber gefordert werde. „Man kann so etwas nicht in einem Wahlprogramm fordern und dann in Münster die Behörde ablehnen, die unter anderem für diese Aufgabe zuständig ist“, sagte die CDU-Politikerin. Dass es beim Nein der münsterschen SPD ganz offenbar nicht (...)

CDU-Landtagsabgeordnete freuen sich über neue JVA für Münster

23.01.2018
Die Landtagsabgeordneten Simone Wendland und Dr. Stefan Nacke Die münsterschen CDU-Landtagsabgeordneten Simone Wendland und Stefan Nacke haben die Nachricht über den Kauf eines Grundstücks in Münster für den Neubau einer Justizvollzugsanstalt durch den Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW und die Bekanntgabe des konkreten Standorts begrüßt. „Das ist für den Justizstandort Münster, die Mitarbeiter der JVA, aber vor allem auch für die Gefangenen und ihre Familien eine außerordentlich gute Nachricht“, sagte Wendland. Es sei auch gut, dass jetzt Klarheit über den genauen Standort in der Nähe von Wolbeck herrsche. Wichtig sei, dass es nun umfassende Informationen über die JVA und ihre Arbeit gebe, sagte Nacke. Befürchtungen, dass durch die Ansiedlung der (...)

Top