Logo
FaceBook Instagram YouTube Alexa Skill RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Pressemitteilungen

Landtagsabgeordnete Wendland und Nacke: NRW-Koalition erhöht die Förderung der Freien Darstellenden Künste auf 12,5 Millionen Euro

27.06.2018
Simone Wendland und Stefan Nacke Die Landesregierung stockt die Fördermittel für die Freien Darstellenden Künste in hohem Maße auf. Bis 2020 soll die jährliche Förderung von derzeit 8 Millionen auf dann 12,5 Millionen Euro erhöht werden. Bereits in diesem Jahr sollen schon eine Million Euro mehr zur Verfügung stehen. „Wir freuen uns sehr, dass auch Münster von den neuen Fördermitteln (...)

Simone Wendland (CDU) überreicht Schützenbruderschaft St.Sebastian Nienberge Ehrenplakette des Landes Nordrhein-Westfalen

12.06.2018
Von links nach rechts Marco Schmitz, Simone Wendland Die münstersche CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland hat der Schützenbruderschaft St.Sebastian Nienberge die Ehrenplakette der nordrhein-westfälischen Landesregierung überreicht. „Mit dieser Plakette würdigt die Landesregierung den langjährigen Einsatz der Schützenbruderschaft für Brauchtum und Heimat“, sagte die CDU-Politikerin beim 125jährigen Jubiläum der Bruderschaft. Gerade in einer immer unüberschaubareren Welt sei das Heimatgefühl besonders wichtig. „Es mag sich altmodisch anhören, (...)

Positive Zwischenbilanz ein Jahr nach der Landtagswahl

06.06.2018
Dr. Stefan Nacke und Simone Wendland im Gespräch mit Mitgliedern des CDU-Agrarausschusses Die beiden münsterschen CDU-Landtagsabgeordneten Simone Wendland und Stefan Nacke haben ein Jahr nach der Landtagswahl eine positive Zwischenbilanz gezogen. „Ein ganz wesentliches Ziel haben wir schon erreicht: Die Wahrnehmung Münsters und des Münsterlandes bei der Landesregierung ist deutlich gestiegen“, sagte Wendland bei einer Veranstaltung des CDU-Agrarausschusses auf dem Milchhof Große Kintrup. Bestes Beispiel sei die (...)

CDU-Politiker setzen sich für Förderschulen ein

05.06.2018
Foto (v.l.n.r.): Stefan Nacke MdL, Ratsfrau Angela Stähler, Simone Wendland MdL, Schulleiterin Ursula Krawinkel, Hauswirtschaftslehrerin Ute Maiss Landtagsabgeordnete und Ratsmitglieder besuchten die Uppenbergschule und konnten sich im Gespräch mit der Schulleiterin, Frau Krawinkel, davon überzeugen, dass die Uppenbergschule mit ihrer stimmigen Konzeption, insbesondere im Bereich der Berufswahlorientierung, ihrem vielfältigen Raumangebot und der jahrzehntelangen Vernetzung im Stadtteil hervorragende Voraussetzungen für eine erfolgreiche Schullaufbahn für Kinder mit besonderem Förderbedarf bietet. Kommunal- und Landespolitiker der (...)

Informationsabend zu dem Thema Cyberkriminalität

29.05.2018
Cyberkriminalität ist ein Thema, das immer mehr an Bedeutung gewinnt. Mit dem Fortschritt der Technologie wird es für die Täter auch immer leichter an Daten zu gelangen und diese zu missbrauchen. Um dem entgegenzuwirken, laden am Mittwoch (30.05.) die Münsteraner CDU -Landtagsabgeordnete Simone Wendland und die Wirtschaftsinitiative Münster e.V. (WIN) zu einem Informationsabend zu dem (...)

CDU-Landtagsabgeordnete unterstützt BI-Forderung

07.05.2018
Simone Wendland (vorne links) und Georg Fehlauer (vorne rechts) mit Vertretern der BI Lärmschutz Nienberge Die CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland unterstützt die Bemühungen der Bürgerinitiative Lärmschutz Nienberge um die Verlegung von sogenanntem Flüster-Asphalt „Ich hoffe, der Landesbetrieb Straßen NRW überprüft seine bislang ablehnenden Entscheidung noch einmal und kommt jetzt zu einem anderen Ergebnis“, sagte Wendland bei einem Ortstermin mit der Bürgerinitiative. Konkret geht es um rund einen Kilometer Flüsterasphalt nördlich und (...)

Schulen können Zuschüsse erhalten

02.05.2018
Meik Bruns und Simone Wendland MdL CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland und Philologenverbands-Vorsitzender Meik Bruns werben für Fahrten zu Gedenkstätten Im nächsten Schuljahr haben mehr Schulen als bislang die Möglichkeit, Zuschüsse für Fahrten zu Gedenkstätten zu erhalten. Darauf haben die CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland und der Vorsitzende des Philologenverbandes Münster-Warendorf, Meik Bruns in einer gemeinsamen Pressemitteilung hingewiesen. „Die CDU/FDP-Koalition im Landtag hat die Zuschüsse (...)

„Langfristige Unterstützung in kurzatmiger Zeit“

24.04.2018
(V. l. n. r) .Simone Wendland (MdL) und Opferschutzbeauftragte Elisabeth Auchter-Mainz. CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland traf Opferschutzbeauftragte Elisabeth Auchter-Mainz Die münstersche CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland hat die erstmalige Berufung einer Opferschutzbeauftragten durch die nordrhein-westfälische Landesregierung als „langfristige Unterstützung von Kriminalitätsopfern in kurzatmiger Zeit“ bezeichnet. Während sich das öffentliche Interesse nach Ereignissen wie der Amokfahrt in Münster, aber auch nach Terroranschlägen schnell wieder anderen Themen zuwende, blieben die Betroffenen (...)

Programm „Soziale Integration im Quartier“ könnte Kinderhaus helfen

19.04.2018
Simone Wendland MdL (links) und Ministerin Ina Scharrenbach Die CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland hat sich dafür ausgesprochen, dass die Stadt Münster sich beim Land um Mittel zur Fortsetzung des Projekts „Soziale Stadt“ in Kinderhaus bewirbt „Die Landesregierung stellt 55 Millionen Euro im Programm `Soziale Integration im Quartier´ zur Verfügung“, sagte Wendland. Die Mittel könnten in Projekte fließen, die in Gebieten liegen, die besondere Voraussetzungen (...)

Chance e.V. leistet wichtigen Beitrag zur Vermeidung neuer Kriminalität

19.04.2018
Von links nach rechts: CDU-Ratsherr Richard Halberstadt, Heike Clephas, Simone Wendland MdL, Geschäftsführer Rainer Wick Reintegration von Haftentlassenen ist wichtiger Baustein der Bemühungen zur Vermeidung von Kriminalität. Die CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland hat die Reintegration von Haftentlassenen als „wichtigen Baustein der Bemühungen zur Vermeidung von Kriminalität“ bezeichnet. „Wenn Haftentlassene in unserer Gesellschaft keine neue Chance bekommen, besteht die Gefahr, dass sie wieder in die Kriminalität abrutschen“, sagte Wendland bei einem Besuch (...)

Top