Plenarrede: „Mehr Gründerinnen und Unternehmerinnen in Nordrhein-Westfalen: Gründungsklima für Frauen verbessern!“

Was müssen wir tun, damit mehr Frauen selbständig sein können?
Auf jeden Fall die richtigen Rahmenbedingungen schaffen. Eine Fokussierung auf Start Ups, wie von der FDP im Landtag gefordert, geht deutlich am Thema vorbei.
Wir haben insgesamt zu wenig Unternehmensgründungen. Es gibt da einen ganz einfachen Zusammenhang: Je stabiler der Arbeitsmarkt ist, desto weniger Existenzgründungen gibt es. In so unterschiedlichen Ländern wie Portugal, Island, Litauen und der Slowakei werden je 1.000 Einwohnern fünf bis sechsmal so viele Unternehmen gegründet wie bei uns. Uns fehlt in Deutschland ganz offensichtlich am Gründer-Gen an der Lust zur Selbständigkeit.
Die Beteiligung von Frauen an der Erwerbstätigkeit insgesamt ist zu niedrig. Aber es gibt noch ein zweites Problem: Etwa 73 Prozent der Frauen und 80 Prozent der Männer gehen einer Erwerbstätigkeit nach. Der Abstand ist gar nicht einmal so groß und er sinkt tendenziell auch, aber etwa 50 Prozent der erwerbstätigen Frauen arbeiten Teilzeit, bei den Männern sind es nur gut 12 Prozent. Jeder, der sich nur halbwegs im wirklichen Leben auskennt, weiß: Selbständigkeit und Teilzeit – das verträgt sich nicht, denn Selbständigkeit heißt nicht nur selbst, sondern auch ständig. Dass Frauen öfter Teilzeit arbeiten als Männer hat einen ganz einfachen Grund: Frauen leisten nach wie vor den größeren Teil der Care-Arbeit in den Familien, bei der Kindererziehung, bei der Pflege von Angehörigen. Wir sprechen oft darüber, der internationale Frauentag und der Equal Care Day sind ja gerade erst gewesen. Und solange in Kitas, Schulen und in der Pflege Arbeitskräfte fehlen, ist da auch nicht so schnell Besserung in Sicht. Initiativen gibt es eine Menge: Die Landesregierung NRW hat am 4. März 2024 den Förderaufruf

  • „Start-up Center.NRW“
  • gestartet. In NRW haben wir außerdem die Kompetenzzentren „Frauen und Beruf“. Auch in Münster:

    Dennoch müssen die Stellschrauben in vielen anderen Bereichen verändert werden: Wir brauchen bessere Rahmenbedingungen für die Selbständigkeit insgesamt. mehr Wertschätzung für Unternehmertum, deutlich weniger Bürokratie, mehr Wagniskapital zur Finanzierung von Unternehmensgründungen. Und wenn dann noch verlässliche Kinderbetreuungs- und Pflegeangebote hinzu kommen, kann es endlich klappen.
    Hier der link zur Rede: