Logo
FaceBook Instagram YouTube Alexa Skill RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Kinderhaus

Wegfall der Dichtheitsprüfung: 2.000 Haushalte in Kinderhaus und Sprakel betroffen

22.01.2020 | Keine Kommentare
Ratsherr Olaf Bloch und Simone Wendland MdL Mit dem Wegfall der verpflichtenden Dichtheitsprüfung sieht die CDU ein wichtiges Wahlversprechen der neuen schwarz-gelben Landesregierung erfüllt. „Damit ist eine weitere rot-grüne Gängelung, die zudem auch noch teuer geworden wäre, abgeschafft“, sagte die CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland. Statt wie bislang vorgeschrieben bis spätestens Ende 2020 müssen Hausbesitzer in Wasserschutzgebieten nun ihre Abwasserkanäle nur bei begründetem Verdacht auf einen Schaden überprüfen. „In Kinderhaus und Sprakel betrifft das rund 2.000 Haushalte“, saget CDU-Ratsherr Olaf Bloch. Ihnen blieben nun Kosten von durchschnittlich 400 Euro für die Überprüfungen erspart, wenn es keinen Verdacht auf Undichtigkeiten gibt. Außerdem müssen die Kanäle bei Neubauten oder wesentlichen Veränderungen überprüft (...)

Sahle-Wohnanlage weiterer Baustein für Kinderhauser Zentrum

31.10.2018 | Keine Kommentare
Die münstersche CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland hat die neue Sahle-Wohnanlage auf der ehemaligen Tiefgarage Kristiansandstraße als „weiteren Baustein zur Komplettierung des Kinderhauser Zentrums“ bezeichnet. „Mit den 54 öffentlich geförderten Wohnungen wird das Wohnungsangebot im Zentrum von Kinderhaus auch um dieses dringend benötigte Segment ergänzt“, sagte Wendland anlässlich des Richtfestes für die Wohnanlage. Die Landtagsabgeordnete und frühere Kinderhauser Ratsfrau erinnerte an die Diskussionen um die Erweiterung des Geschäftszentrums. „Wenn man sieht wie hervorragend das Zentrum heute angenommen wird, kann man nur sagen, dass es richtig war, damals gegen die Bedenken Paohl gehalten zu haben“, sagte die CDU-Politikerin. Kinderhaus verfüge heute über eine (...)

Programm „Soziale Integration im Quartier“ könnte Kinderhaus helfen

19.04.2018 | Keine Kommentare
Simone Wendland MdL (links) und Ministerin Ina Scharrenbach Die CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland hat sich dafür ausgesprochen, dass die Stadt Münster sich beim Land um Mittel zur Fortsetzung des Projekts „Soziale Stadt“ in Kinderhaus bewirbt „Die Landesregierung stellt 55 Millionen Euro im Programm `Soziale Integration im Quartier´ zur Verfügung“, sagte Wendland. Die Mittel könnten in Projekte fließen, die in Gebieten liegen, die besondere Voraussetzungen erfüllen müssen. Gebiet des ausgelaufenen Programms „Soziale Stadt“ gehören dazu. „Kinderhaus ist seit mehr als zehn Jahren ein Schwerpunkt der städtischen Bemühungen in Sachen Quartiererneuerung, die jetzt zur Verfügung gestellten Mittel können einen weiteren Schub in diesen Prozess bringen“, sagte Wendland. Förderfähig sei beispielsweise der Umbau (...)

Top