Logo
FaceBook Instagram YouTube Alexa Skill RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Wohnung

39,2 Millionen für Wohnraumförderung

29.03.2019 | Keine Kommentare
Simone Wendland MdL Münster erhält in diesem Jahr 39,2 Millionen Euro an Landesmitteln für die öffentliche Wohnraumförderung. Darüber haben die CDU-Landtagsabgeordneten Simone Wendland und Dr. Stefan Nacke in einer Pressemitteilung informiert. Insgesamt stellt das Land Nordrhein-Westfalen mit 1,278 Milliarden Euro so viel Geld wie noch nie für die Schaffung und Erhaltung von preisgebundenem Wohnraum zur Verfügung. Den kommunalen Bewilligungsbehörden wurden jetzt die deutlich gesteigerten Ausgangsbudgets zur Förderung von bezahlbarem Wohnraum bereitgestellt. „Münster erhält mehr als doppelt so viel Geld wie die etwa gleich großen Städte Bonn und Bielefeld und etwa gleich viel wie das größere Dortmund“, sagte Wendland. Der besonders angespannten Wohnungsmarktsituation in Münster (...)

Sahle-Wohnanlage weiterer Baustein für Kinderhauser Zentrum

31.10.2018 | Keine Kommentare
Die münstersche CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland hat die neue Sahle-Wohnanlage auf der ehemaligen Tiefgarage Kristiansandstraße als „weiteren Baustein zur Komplettierung des Kinderhauser Zentrums“ bezeichnet. „Mit den 54 öffentlich geförderten Wohnungen wird das Wohnungsangebot im Zentrum von Kinderhaus auch um dieses dringend benötigte Segment ergänzt“, sagte Wendland anlässlich des Richtfestes für die Wohnanlage. Die Landtagsabgeordnete und frühere Kinderhauser Ratsfrau erinnerte an die Diskussionen um die Erweiterung des Geschäftszentrums. „Wenn man sieht wie hervorragend das Zentrum heute angenommen wird, kann man nur sagen, dass es richtig war, damals gegen die Bedenken Paohl gehalten zu haben“, sagte die CDU-Politikerin. Kinderhaus verfüge heute über eine (...)

Land hilft Stadt bei Wohnungsproblem

01.08.2018 | Keine Kommentare
Simone Wendland MdL Nach Ansicht der CDU-Landtagsabgeordneten Simone Wendland hilft die Landesregierung Münster mit neuen Regelungen, die Wohnungsprobleme der Stadt zu lösen. „Mit dem neuen Landesentwicklungsplan wird es leichter neue Baugebiete auszuweisen, die neue Landesbauordnung erleichtert das Bauen und mit einem erhöhten Fördervolumen können mehr öffentlich geförderte Wohnungen finanziert werden“, sagte die CDU-Politikerin. Die neuen Regelungen sollten gerade den Städten helfen, in denen es so wie in Münster eine große Nachfrage nach neuen Wohnungen gebe. „Die Abstandsflächen werden verringert und Nachverdichtungen erleichtert, das ist gerade für Münster hilfreich“, sagte die CDU-Politikerin. Durch den Erhalt des sogenannten Freistellungsverfahrens würden gerade auch kleinere Bauvorhaben und (...)

Top